0.178.056 Schlammschlacht

 

Im Schlamm offenbaren sich  Qualität und Wirkung eines Allradantriebs. Dabei spielt in solchen extremen Situationen auch immer die Differentialsperre eine große Rolle. Sie hilft Geschwindigkeit und Drehzahl beizubehalten. Allzu leicht wird sonst an einem durchdrehenden Rad die Leistung in eine Matschfontäne  anstatt in Vortrieb umgesetzt. Und bleibt man erst einmal stehen, dann war’s das. Der Anhänger saugt sich fest und das Zugfahrzeug buddelt sich ein. Selbst Abhängen bringt nicht mehr viel, meistens kommt man an diesem Punkt ohne die Last auch nicht mehr weiter. Und wem hilft schon ein Hänger, der im Acker steckt?

Ein T4 ohne Syncro ist hier auf freundliche Fahrzeuge angewiesen…

Es kommt übrigens gar nicht so selten vor, dass Boliden, wie dieser hier, im Matsch absaufen während sich der Syncro noch unbeirrbar durchfräst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.